AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen SCHNAUZERL Hotel - Bei Fragen zu unseren AGB's oder für weitere Informationen schreiben Sie bitte an info@schnauzerl.at oder verwenden unser Kontaktformular .

 

1. Aufnahme und Ausfolgung:  Der Tierhalter versichert, dass das übergebene Tier sein Eigentum, gesund und vorschriftsmäßig geimpft ist. Die Aufnahme der Tiere in die Pension ist während der Öffnungszeiten möglich. An- und Abreise außerhalb dieser Zeit erfolgt ausschließlich nach Vereinbarung gegen Aufpreis. Tiere werden nach vorheriger telefonischer oder schriftlicher Anmeldung übernommen. Die Abholung wird bei der Übergabe vereinbart. Sollte das  Tier zum vereinbarten Zeitpunkt nicht abgeholt werden, so verlängert sich der Aufenthalt automatisch und es kommt der vereinbarte Tagespreis zur Anwendung. Für Pensionstiere ist bei der verbindlichen Anmeldung eine Reservierungsvorauszahlung zu leisten.

 

2. Unterbringung:  Grundsätzlich bleibt das  Tier für die Dauer des Aufenthaltes in dem zugewiesenen Zimmer. Es bleibt SCHNAUZERL überlassen, das  Tier in ein anderes Zimmer zu verlegen (z. B. ein Hund verträgt sich mit einem anderen nicht, zeigt aggressives Verhalten, eine verspätete Abholung etc.). Von Besuchen der eingestellten Tiere durch Besitzer (oder Angehörige) muss im Interesse der  Tiere vom veterinärmedizinischen Standpunkt Abstand genommen werden. Ist Einzelhaltung nötig, wird diese laut Preisliste extra berechnet. Bei sehr gefährlichen Hunden wird ein weiterer Aufpreis von 200,00 € pro Tag berechnet (Gefahrenzuschlag). Normalfutter ist im Preis inbegriffen. Sollte Spezialfutter nötig sein (z. B. Welpe, Diät, Käfigtier etc.) ist dieses mitzugeben oder wird verrechnet.

 

3. Gesundheit: Der Impfausweis ist abzugeben und wird bei Abholung des  Tieres retourniert. Das  Tier wird auf seinen Gesundheits- und Pflegezustand geprüft und gegebenenfalls behandelt. Nicht ausreichend geimpfte oder augenscheinlich kranke Tiere werden vorläufig in unserer Quarantänestation verwahrt und dürfen erst nach Untersuchung durch einen Tierarzt zusammen mit anderen  Tieren untergebracht werden. Es steht SCHNAUZERL frei, einen Tierarzt zu kontaktieren und zum Wohle des Tieres zu entscheiden. Die Kosten für eine notwendige und zweckmäßige Untersuchung bzw. Behandlung hat der  Tierbesitzer zu tragen. Tierärztliche Behandlungs- oder Medikamentenspesen sowie Diätkosten werden extra berechnet. Sollten Telefonat(e), Telefax(e), Email(s) und/oder Kopie(n) erforderlich sein, werden diese separat mit EURO 3,00 pro Stück abgerechnet.

 

4. Halsbänder/Kennzeichnung: Wegen Verletzungsgefahr tragen die  Tiere im SCHNAUZERL Halsbänder aus Stoff oder Leder (keine Ketten oder Geschirre) mit Marke auf der der Tiername lesbar ist (keine Adresstube). Falls es aufgrund der Tierart nicht möglich ist, kann darauf verzichtet werden.

 

5. Verrechnung: Der Aufenthalt ist komplett im Voraus zu bezahlen. Der Tag der Ankunft als auch der Tag der Abholung werden jeweils als voller Tag verrechnet. Die Tiere werden ausnahmslos nur gegen vollständige Bezahlung der Rechnung ausgefolgt. Die Pensionspreise werden jeweils bei Annahme des  Tieres pro Kalendertag festgelegt und beinhalten: Betreuung und Pflege des  Tieres, Durchführung der veterinärhygienischen Maßnahmen und Normalfutter.

 

6. Abholung: Das  Tier wird grundsätzlich nur an den Vertragspartner ausgefolgt. Sondervereinbarungen bedürfen der Schriftform. Bei verspäteter Abholung kann das Tier in eine andere Zimmerkategorie verlegt werden. Bleibt ein  Tier länger als 14 Tage ohne Bezahlung in der Pension, kann es nach erfolgter schriftlicher Erinnerung mit einer weiteren Frist von 14 Tagen in den Besitz des SCHNAUZERL überstellt werden. Wird ein Tier innerhalb von 14 Tagen nicht abgeholt und der Besitzer meldet sich nicht, oder verweigert die Übernahme, ist das SCHNAUZERL berechtigt, auf Kosten des Tierbesitzers für andere Verwahrung des  Tieres Sorge zu tragen. Es wird keine Haftung übernommen. Der  Tierbesitzer ist verpflichtet, für die, durch die Nichtabholung entstandenen Kosten aufzukommen.

 

7. Stornofristen: Bis 90 Tage vor Beginn des Aufenthaltes ist eine Stornierung kostenfrei. Bei Stornierung 89 - 40 Tage vor Beginn des Aufenthaltes werden 50 % des Gesamtbetrages verrechnet. Bei Stornierung 39 - 20 Tage vor Beginn des Aufenthaltes werden 75 % des Gesamtbetrages verrechnet. Bei späterer Stornierung, vorzeitiger Abholung oder Nichterscheinen werden 100 % des Gesamtbetrages einbehalten - es erfolgt keine Rückbezahlung oder Gutschrift.

 

8. Beanstandungen: Der  Tierbesitzer verpflichtet sich, allfällige Beanstandungen schriftlich zu melden und das  Tier im SCHNAUZERL vorzustellen. Für unerwünschten Nachwuchs kann SCHNAUZERL keine Haftung übernehmen. Für mitgebrachte Gegenstände wird keine Haftung übernommen. Den, in der Pension befindlichen  Tieren wird die größte Obsorge gewidmet, für etwaige unvorhersehbare Zwischenfälle kann jedoch keinerlei Gewähr geleistet werden. Behandlung durch einen Tierarzt nach Wahl des Tierhalters mit Kostenübernahme durch das SCHNAUZERL kann nur nach vorheriger schriftlicher Absprache mit dem SCHNAUZERL erfolgen und das in jedem Fall nur bis zu einer maximalen Kostenforderung, welche die Hälfte des Pensionspreises nicht übersteigt.

 

9. Todesfall: SCHNAUZERL kann keine Haftung für das Versterben eines Tieres übernehmen. Im Ablebensfall wird das SCHNAUZERL den Tierbesitzer kontaktieren. Sollte dieser trotz dreimaliger Versuche nicht binnen 2 Stunden zu erreichen sein, wird der Leichnam vom SCHNAUZERL vorschriftsmäßig entsorgt.

 

10. Gerichtsstand: Für alle aus etwaigen Verträgen resultierenden Streitigkeiten gilt als vereinbarter Gerichtsstand das Bezirksgericht 5202 Neumarkt am Wallersee.